Panoramata.

Die Panorama-Funktion des iPhones war für mich eine Offenbarung. Dementsprechend ausführlich nutzte ich sie, als ich in Peru und Kolumbien unterwegs war. Rund fünf Monate später habe ich endlich die beste Auswahl von Panoramen aus dieser Zeit aufbereitet - weil ein normales Format solche Schönheit nicht einfangen kann.

Die Bilder sind chronologisch dem Ablauf der Reise folgend sortiert. Vom dritthöchsten Wasserfall der Welt, la catarata Gocta nahe Chachapoyas in der Region Amazonas in Peru, über das brennend heiße Cali im Süden Kolumbiens nach Guatapé, zwei Busstunden von Medellín im Departement Antioquia, dass auf den Bildern einen deutlich erkennbaren Regenguss abbekommt; weiter nach Norden in den paradiesischen Parque Tayrona an der Karibikküste, wo ich zwei Nächte in der Hängematte verbrachte und vor einem Jaguar wegrannte und schließlich bis in die kolumbianische Hauptstadt Bogota, den letzten Stop meines Trips.

Zur Ansicht der Bilder empfiehlt der Fotograf die Nutzung eines Widescreen-Monitors. Enjoy.

Street Art auf Kolumbianisch.

Von Cali über Manizales, von Medellin über Cartagena, von Santa Marta bis Bogotá zierten an jedem Ort, den ich in Kolumbien besuchte, qualitativ hochwertige, farbenfrohe und kreative Graffitis die Wände der Stadt. 

Und obwohl ich mich bis heute ärgere, in der Hauptstadt keine Street Art Tour gemacht zu haben, gibt's hier eine Auswahl der besten Straßenkunst, die mir so unterkam. Enjoy!

The Kim Collection.

Mein wunderbarer Bruder hat mir zu Weihnachten eine Fisheye-Kamera geschenkt, um meine Reisen aus einer etwas anderen Perspektive festzuhalten.

Hier gibt's die erste Auswahl auf 35mm: the Kim collection. 


 

XGames Aspen 2016 & Powder Days in Copper Mountain

Das erste mal X Games, das erste mal Aspen. Erst eitel Sonnenschein, dann Schnee-Apokalypse. Auf dem Rückweg zwei Nächte in Breck verbracht und zwei Powderdays in Copper mitgenommen.